Behördliche Vorgaben

Behördliche Vorgaben

Im Gegensatz zu einer eigenen Stiftung entfallen bei einer Zustiftung die behördliche Anerkennung, die Genehmigung sowie die Stiftungsverwaltung. Somit ist die Zustiftung der einfachste Weg des Stiftens. Selbstverständlich dokumentieren wir, welcher Stifter die Carta Mensch Stiftung mit welchem Betrag gestärkt hat. Das versetzt uns in die Lage, Zustiftungen entsprechend zu würdigen: Wir händigen jedem Stifter eine Stiftungsurkunde aus. Darüber hinaus werden alle Stifter zu unseren regelmäßigen Stiftertreffen eingeladen. Allerdings haben wir auch Verständnis dafür, wenn Stifter lieber anonym bleiben wollen. Obwohl sich eine Zustiftung in erster Linie für Stifter anbietet, die keine eigene Stiftung gründen wollen, schließt eine Zustiftung die spätere Gründung einer eigenen Stiftung nicht aus.

 

 Zurück zu Stiftungen